Übersicht

Pflanzenölseife in Schmuckschachtel

Pflanzenölseife in Schmuckschachtel
Pflanzenölseife in Schmuckschachtel
7,95 €

Französische Einwanderer führten Anfang des 18. Jahrhunderts den Gedanken des Seidenbaus in Preußen ein. Bereits König Friedrich Wilhelm I. regte die Pflanzung von Maulbeerbäumen auf den Kirchhöfen des Landes an, doch erst Friedrich II. ließ in weiten Teilen Preußens weiße Maulbeerbäume in großen Plantagen anpflanzen, um so den Seidenbau in Preußen durchzusetzen. Die echte Brandenburger Seide, die man in dieser edlen Pflanzenölseife wiederfindet, stammt vom Brandenburger Gut Zernikow (nahe Rheinsberg), wo sich der Verein "Initiative Zernikow" der Wiederbelebung der alten Tradition des Seidenbaus und der Seidenraupenzucht annimmt.

Zuletzt angesehen